BMW GroupNachhaltig Mobil

50 Koffer, 240 Spielsteine, 2 Missionen und jede Menge spannende Aufgaben und Erlebnisse.

Die AufgabeEine mobile Version des BMW Junior Campus konzipieren und für die IAA als außerschulischen Lernort zum Thema „Mobilität und Nachhaltigkeit“ realisieren.

Die HerausforderungDie komplexe Thematik in einem zweistündigen Workshop für Kinder und Jugendliche im Alter von 7-13 Jahren interaktiv erlebbar machen.

Die IdeeDer Koffer als Entdeckerkiste. Der Tisch als Arbeitsplatz. Die Spielsteine als Steuerungselement für die interaktive Anwendung.

Die WirklichkeitFür den Junior Campus errichten wir vor Halle 11, in der die BMW Group ihre Innovationen präsentiert, ein Gebäude in Zeltbauweise.

Statt einer klassischen Exponatstrecke konzipieren wir für das Labor Arbeitsplätze, an denen sich die Kinder in dreier Teams mit Themenkoffern unterschiedlichen Aufgaben und Fragestellungen widmen. Pro Teamtisch gibt es vier Koffer zu den Themen Ressourcen, Entwicklung, Produktion und Verkehr.

Die Koffer enthalten interaktive Objekte, die mit einem Fiducial getaggt sind. Legen die Kinder sie auf die Interaktionsfläche, liest eine Kamera mit Objekterkennungssystem das Fiducial aus. Auf dem Monitor erscheinen die zugehörigen Inhalte.

Leitmotive für Architektur und Design sind die kindgerechte Gestaltung, die Verwendung nachhaltiger Materialien und der modulare Aufbau, der eine flexible Nachnutzung in kleineren Formaten ermöglicht. Raumgestaltung, Exponate und didaktisch aufbereitete Inhalte bilden ein harmonisches Ganzes, das sinnliche Erleben steht im Mittelpunkt.

Die DetailsDem Workshop liegt das dreistufige Lernkonzept und die damit verbundene Raumabfolge des Junior Campus zugrunde: WILLKOMMEN, PORTAL, LABOR und WERKSTATT.

Nach der thematischen Einführung im PORTAL beginnt im LABOR an interaktiven Spieltischen das Erforschen der Inhalte. Die Einführungsgeschichte knüpft mit einer Analogie an den Alltag der Kinder an und leitet zum Spiel über. Ein Abschlussquiz vertieft die gelernten Inhalte. Die richtigen Antworten liefern den Öffnungscode für den nächsten Themenkoffer.

In der Werkstatt erhalten die Teams die Mission zum Bau eines Fahrzeugs. Dazu zerlegen sie zunächst ein bereits gebautes Fahrzeug, dass sie im Koffer vorfinden, und sortieren die Teile in die Recycling-Station.

Aus den recycelten Teilen und neuen Materialien bauen sie anschließend ein neues Fahrzeug, welches von der nächsten Gruppe wieder in den Materialkreislauf zurückgeführt wird.

Der Mobilitätsparcours im Außenbereich vermittelt den kleineren Kindern (3-8 Jahre) auf spielerische Weise verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr.

Pädagogisches Konzept/Betrieb: spiel & sport team

Fotos: Martin Müller